Texte 2001-2008

06.08.2008: 63 Jahre Hiroshima und Nagasaki (pdf) Version DIN A 5 (pdf)
15.06.2008: Dank allen demokratietreuen irischen Wählern zur Ablehnung des Lissaboner Reformvertrages (pdf)
21.05.2008: Offener Brief „Zweiter Durchgang“ Zustimmungsgesetz Lissaboner Reformvertrag (pdf) DIN A5 Variante
21.04.2008: Offener Brief an die MdBs anläßlich der Unterzeichnung des EU-Vertrages von Lissabon (pdf) DIN A5 Variante
09.10.2007: Offener Brief an die MdBs anläßlich der Verlängerung des Afghanistaneinsatzes der Bundeswehr (pdf)
03.10.2007: Rede von Werner Kuhn in Leipzig (pdf)
19.09.2007: Bündnis für die Zukunft fordert den Rücktritt von Verteidigungsminister Jung (pdf)
15.09.2007: Krieg ist ein Rückfall in die Barbarei - Stellungnahme zur Afghanistanentscheidung des Bundestages (pdf)
02.06.2007: Nur Gerechtigkeit schafft Friede - Erklärung zum G8 Gipfel (pdf)
21.03.2007: Offener Brief zum Gründungsparteitag "Die Linke" (pdf)
19.02.2007: Offener Brief an alle MdBs zum Einsatz von Tornados in Afghanistan (pdf)
15.01.2007: Deutschland braucht eine gewaltfreie pazifistische Partei Vorder- und Rückseite Mittelteil (pdf)
16.09.2006: Offener Brief an alle MdBs zum Libanoneinsatz (pdf)
05.08.2006: Kein Bombenterror gegen Zivilisten im Nahen Osten! (pdf) Liste für Unterstützungsunterschriften (pdf)
27.07.2006: Staatsverschuldung und Militärausgaben als Problem (pdf) 14.10.2006:überarbeitete neue Version (pdf)
06.07.2006: Die Notwendigkeit einer parlamentarischen gewaltfreien Alternative (pdf)
01.07.2006: Kritik am Ernergiesteuergesetz
30.06.2006: Gute Gründe gegen Rüstung und Krieg, Artikel von Werner Kuhn in fairconomy (pdf)
26.04.2006: Zum 20. Jahrestag der Katastrophe von Tschernobyl (pdf) Version DIN A 5 (pdf) Version DIN A 6 (pdf)
01.03.2006: Aufruf zur Einmischung: Kein Krieg im Iran! (pdf)
05.11.2005: Der BV Bündnis für die Zukunft zur Demonstration gegen Atomenergie in Lüneburg (pdf)
04.11.2005: Offener Brief an alle MdBs anläßlich der Verlängerung des Afghanistaneinsatzes der BW (pdf)
01.09.2005: BV Bündnis für die Zukunft zum Antikriegstag:(DIN A 4 einmalig) (pdf) (DIN A 4 zweimalig) (pdf)
09.08.2005: BV Bündnis für die Zukunft zur geplanten Neuwahl des Bundestages:(2 Seitendruck) (pdf) (4 Seitendruck) (pdf)
06.08.2005: BV Bündnis für die Zukunft - 60. Gedenktag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki (pdf)
08.06.2005: Der Bundesvorstand von Bündnis für die Zukunft zu den Castortransporten nach Ahaus
08.06.2005: Der Bundesvorstand von Bündnis für die Zukunft zur Abstimmung Zum 50. Jahrestag der Bundeswehr
29.05.2005: Der Bundesvorstand von Bündnis für die Zukunft zur Abstimmung über die EU-Verfassung in Frankreich
18.03.2005: Presseerklärung zum Jobgipfel der Bundesregierung vom 17.03.2005 (pdf)
28.12.2004: Bündnis für die Zukunft unterstützt Strafanzeige gegen Rumsfeld (pdf)
03.12.2004: Appell an den 11. Friedensratschlag-Kassel, 4./5. Dez. 2004 (pdf)
03.12.2004: Kreuzzugsprediger ! (pdf)
02.10.2004: Soziale Gerechtigkeit - Der (einzige)Weg zu dauerhaftem Wohlstand und Frieden! (pdf)
13.09.2004: Der Bundesvorstand von Bündnis für die Zukunft zum 11. 9. 2004
29.04.2004: Offener Brief an alle Europaabgeordneten und Bürger zum 1. Mai 2004: Keine Militarisierung Europas
19.03.2004: Offener Brief an den SPD Sonderparteitag am 21. März 2004 in Berlin(pdf)   Eine andere Politik ist möglich!(pdf)
18.11.2003: Offener Brief an den SPD Parteitag in Bochum
09.02.2003: Wir bitten Sie um Mitarbeit! Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst! Das Bündnis für die Zukunft bittet um die Mitarbeit aller zukunftsbesorgten Demokraten um die dringend notwendigen Veränderungen im Parlament auf den Weg zu bringen.
25.09.2002: Kein Blut für Öl! Es wird von Tag zu Tag deutlicher: Die Bedrohung der USA durch irakische Atombomben ist nur ein Vorwand, um die Kontrolle über die Ölreserven der Golfregion zu erlangen.
17.09.2002: Stellungnahme der Partei Bündnis für die Zukunft zur Bundestagswahl am 22.9.2002
30.08.2002: Pazifisten brauchen eine Partei der Gewaltfreiheit
08.06.2002: Offener Brief An die Teilnehmer der Initiative für einen Politikwechsel am 8. Juni 2002, Eine andere Politik ist möglich, aber nur wenn die vielen Initiativen und Einzelpersonen mit ihren Anliegen selbst parlamentarisch aktiv werden. Appelle werden machtpolitisch orientierte Parteien zu keiner gerechten und zukunftsorientierten Politik bewegen.
20.05.2002: Aufruf: Dauerkriegseinsätze als Ergebnis deutscher "Realpolitik", verlangen den Widerstand jedes vernünftigen Menschen und die Abwahl aller Parteien, die diese Barbarei der Vergangenheit, auch in der Gegenwart fortsetzen wollen und dafür mit Millionen "Spenden" von der Rüstungsindustrie belohnt werden.
14.03.2002: Brief an die Delegierten der 18 Bundeskonferenz der Grünen am 15.-17.3.2002
23.11.2001: An alle Delegierten der Bundeskonferenz der Grünen am 24. - 25. Nov. 2001 in Rostock Militärische Kampfeinsätze lehnen wir ab."Friedenspolitik kann sich nicht hinter Bündniszwängen oder vermeintlichen internationalen Notwendigkeiten verstecken." Wenn ihr diese Wahlversprechen von 1998 nicht haltet, seid ihr als Partei überflüssig.
26.10.2001: Brief an die Bundestagsabgeordneten betreffs Afghanistan
24.08.2001: Brief an die Bundestagsabgeordneten betreffs der Abstimmung über den Mazedonieneinsatz
Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz